Startseite   Pressespiegel   NBahn Magazin 6/2003

Heißwolf

Fahrregler: Einer für alle

SFR2000 heißt der Fahrregler, der für alle analog gefahrenen Triebfahrzeuge gleichermaßen gut geeignet ist. Bislang waren immer  Kompromisse angesagt: Impulsfahrregler sind für Motoren mit Eisenanker gut verwendbar, jedoch schädlich für Glockenanker-Motoren (z.B. Fabrikat Faulhaber). Reiner Gleichstrom aus dem Fahrregler geht mit diesen  Motoren zwar schonend um, jedoch zeigen weniger gute Motoren damit gelegentlich sehr mäßige Fahreigenschaften. Beim SFR2000 der Firma Heißwolf (72760 Reutlingen, Nürnberger Str. 192) ist das anders.

Dieser Fahrregler lässt sich für jedes Modell gezielt einstellen und speichert diese Einstelldaten für maximal 255 Triebfahrzeuge.  Folgende Einstellungen sind je Triebfahrzeug möglich: Gleichspannungsbetrieb, Impulsbetrieb, SFRspezial, Maximalspannung, Übergangsspannung, Impulsfrequenz, Beschleunigungszeit, Bremszeit und Name des  Triebfahrzeugs. Auf dem Regler-Display wird die laufende Nummer und die Bezeichnung des Tfz angezeigt, zum Beispiel: Nr. 002, E44. Jedes Tfz erhält also die optimale Stromversorgung für den Motor und kann  individuell mit allen Fahrdaten eingestellt und gespeichert werden.

Zur Grundausstattung gehören als Netzanschluss-Set für 2 Fahrregler ein 80VA-Trafo, 15V/2,6A, (Art.Nr. 2400, € 25,-), der  Fahrregler SFR2000 mit Bedienteil, Leistungsteil und 1,8m Verbindungskabel (Art.Nr. 2000, € 145,-), das Montageset für den Leistungsteil (Art.Nr. 2200, € 6,-). Weitere Zubehöre, wie ein Pendelzug-Modul,  sind ebenfalls erhältlich. Der Ringtrafo ist nicht in einem Gehäuse untergebracht, sondern muss (nur durch einen Elektro-Fachmann!) installiert werden – eine nicht gerade kundenfreundliche Lösung für den “nicht  elektrischen” Modellbahner.

Das handliche Bedienteil (140 x 55 x 25mm) ist nach Art der “Walk-around-control” zu handhaben, auch während des Fahrens kann der  Stecker aus- und eingesteckt werden. Passende Anschlussstellen zur Montage am Anlagenrand sind lieferbar. Eine Not-Stopp-Funktion lässt sich per Taster ebenfalls installieren. Die Textanzeige auf dem Display (65 x  15mm) und eine leicht verständliche Bedienerführung erleichtern den einfachen Umgang mit dem Fahrregler.

Das Leistungsteil wird mit dem Montageset unter der Anlage befestigt. Über das 9-polige Verbindungskabel wird die Korrespondenz mit  dem Bedienteil möglich. Dies verfügt über fünf Bedientasten und einen sehr leichtgängigen griffigen Drehknopf. Mit diesem werden die auf der LC-Anzeige dargestellten Eingabefelder ausgewählt und die entsprechenden  Werte eingestellt. Im Fahrbetrieb ist der Drehknopf der Regler für die Fahrgeschwindigkeit (ohne Endanschlag).

In der ersten Display-Zeile wird der Name des Tfz angezeigt sowie die aktuelle Ausgangsspannung und Ist/Soll-Geschwindigkeit. In den  weiteren Display-Zeilen können die für jedes Tfz gewünschten Werte eingegeben und gespeichert werden, die Beschleunigungs- und Bremszeiten und – das Wichtigste – die Art der Ausgangsspannung. Das ist schließlich das  markante Kennzeichen dieses Fahrreglers. Man hat für jedes Triebfahrzeug die individuell gewünschte Fahrspannung und die übrigen Werte auf Abruf bereit. Noch eine Besonderheit ist dazu zu erwähnen: Bei Stellung  SFRspezial wird eine Kombination aus Impulsen und Gleichspannung verwendet. Sie wurde zu Betrieb aller Eisenanker-Motoren entwickelt. Zum Anfahren werden zunächst  die notwendigen Impulse verwendet, bei höheren  Drehzahlen wird der Motor dann mit reiner Gleichspannung versorgt. Das alles wird in der Bedienungsanleitung ausführlich beschrieben. Wenn nicht das Manko mit dem “frei fliegenden” Trafo wäre, könnte man dieses  Fahrgerät jedem Analog-Fahrer empfehlen, denn es berücksichtigt individuell die Erfordernisse der Motoren und andererseits die Wünsche des Betreibers. Vielleicht lässt sich Heißwolf für den Trafo noch ein passendes  Gehäuse mit Anschlussklemmen einfallen. Noch mehr Infos gibt es im Internet unter: www.heisswolf.net.

 Gernot Balcke, NBahn Magazin

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Gernot Balcke

 

Anmerkung:
Die Kritik bezüglich des Netzanschluss-Sets haben wir uns zu Herzen genommen und bieten nun entsprechende  Transformatoren an.

99 7203 der UEF am 27.09.2015 in Amstetten

 

Startseite
Aktuelles
Produkte
Fragen?
Videos
Bestellung
Download
Presse
Kunden
Kontakt

Impressum

 

Wohlfahrtsmarken

 


Wir entwickeln
und fertigen
ausschließlich
in Deutschland!

Stand 07.08.2017

© 2000-2017
Bernd Heißwolf

 

 


nach oben
 

Informationen und Service

Startseite

Aktuelles

Bestellung
Liefer- und Zahlungsbedingungen
Auslandsversand
Liefertermin

Pressespiegel
Kunden

Kontakt
Impressum

Online-Streitbeilegung

Produktinformationen

Produkte Übersicht
Fragen und Antworten
Videos
Download

Fahrregler SFR300
Übersicht
Fahrregler SFR300 mit Netzteil
Verlängerungsleitung

Fahrregler SFR1500
Übersicht
Fahrregler SFR1500 H/O
Fahrregler SFR1500 H/G
Einbausatz Lüfter
Verlängerungsleitung
Sicherheitstransformator

Geschwindigkeitsmessgerät SSI300
Übersicht
Geschwindigkeitsmessgerät
Software SSIdisp
Flachband-Kabel
Daten-Kabel
RS232-Kabel
 

 

Fahrregler SFR2000
Übersicht
Fahrregler SFR2000 H/O
Fahrregler SFR2000 H/G
Fahrregler SFR2000 E/O
Fahrregler SFR2000 E/G
Option Pendelzug
Option Automatik
Option USB
Software SFRcontrol
Memory-Modul
Synchro-Modul S05
Multibus-Controller
Software SFCtool
Option Multibus
Daten-Kabel
RS232-Kabel
Verlängerungsleitung
Not-Stopp-Taster
Anschlussstelle
Verbindungskabel
Sicherheitstransformator